Stimmungsvolle Weihnachtsfeier der WMS am letzten Schultag

 

Gemeinsam mit den Lehrkräften, Mitarbeitern und zahlreichen Eltern ließen die rund 240 Schülerinnen und Schüler der Wilhelm-Münster-Schule am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien feierlich ausklingen.
Mit einem Gedichtvortrag der Klasse 4b und einem musikalischen Vorspiel der Flötengruppe von Josef Wagner-Musiklehrer der Jugendmusikschule Baiersbronn- und Musiklehrer Wolfgang Groß wurde die Weihnachtsfeier eröffnet.
Es folgte das stimmungsvolle Theaterstück „Der leuchtende Stern“, welches die Klasse 2c unter der Leitung von Klassenlehrerin Simone Hartmann eindrucksvoll vorführte. Mucksmäuschenstill war es in der Halle, als die kleinen Akteure sangen, spielten und die  vielen Zuschauer fasziniert das Aufleuchten des Sterns verfolgen konnten.
Zwischendurch sangen alle Schülerinnen und Schüler zusammen mit den Erwachsenen traditionelle Weihnachtslieder.
Der Schulchor unter der Leitung von Wolfgang Groß begeisterte Jung und Alt mit der Vorführung des Weihnachtsmusicals „Der Weihnachtsgast“.  Schwungvoll und mit viel Spielfreude begeisterten die über 30 Schülerinnen und Schüler der Klasse 3 und 4 ihr Publikum.
Die Kinder der Klasse 4a bedankten sich stellvertretend für alle Schülerinnen und Schüler bei allen Mitarbeitern der Schule.
Mit dem gemeinsamen Lied „Oh du fröhliche!“ und guten Wünschen für die Weihnachtszeit verabschiedete Schulleiterin Tanja Wildermann im Anschluss an das weihnachtliche Programm die Schulkinder in die Weihnachtsferien.

Weihnachtsaufführungen der Wilhelm-Münster-Schule erfreute zahlreiche Zuschauer beim Baiersbronner Winterdörfle

 

Auch in diesem Jahr fieberten wieder zahlreiche Schülerinnen und Schüler der Wilhelm-Münster-Schule ihren Auftritten beim Baiersbronner Winterdörfle entgegen.
Gleich zwei weihnachtliche Theaterstücke hatten die rund 100 Schülerinnen und Schüler in vergangenen Wochen einstudiert.
Stolz zeigten die Kinder, was sie in den vergangenen Wochen unter der Leitung der Lehrkräfte Jessica Kretz, Katja Scheerer-Züfle und Schulleiterin Tanja Wildermann alles gelernt und einstudiert hatten.
Im Minimusical „4 Kerzen“ erinnerten die Schülerinnen und Schüler an die Bedeutung der vier Kerzen im Advent. Mit viel Musik und stimmungsvollen Liedern sangen sich die Kinder in die Herzen der Zuschauer und begeisterten  ihr Publikum. Auch die liebevoll und aufwendig gebastelten Requisiten von Fachlehrerin Annika Severin trugen zum Gelingen der Aufführung bei. 
Im zweiten Aufführungsstück überzeugten die kleinen Akteure durch Spielfreude und ihre schauspielerische Leistung. Das von den Schülerinnen und Schülern aufwendig gestaltete Bühnenbild entführte die Zuschauer in die „Bäckerei Engel“, in der während der Vorweihnachtszeit die besten Hefeteigmänner weit und breit gebacken werden und unglaubliche Dinge geschehen.
Die Zuhörer belohnten die Kinder mit lautem und lang andauernden Applaus. Nach der Aufführung konnte man nicht nur in stolze Kinderaugen sehen sondern auch selbstgebackene Hefeteigmänner gegen eine kleine Spende erwerben.
Begeistert nahmen die Schulkinder im Anschluss an ihre Geschenke in Empfang – auch in diesem Jahr wurden sie für ihren Auftritt mit einem großzügigen Weihnachtsgeschenk der Baiersbronn Touristik belohnt.

Besuch vom Nikolaus in der WMS

Pünktlich zum Nikolaustag am 6. Dezember erhielten die Kinder der Wilhelm-Münster-Schule Baiersbronn Besuch vom Nikolaus.
Ganz schön viel zu tun hatte er, der Nikolaus – jeder Klasse stattete er einen Besuch ab und wurde freudig von einer aufgeregten Kinderschar empfangen. Aufmerksam und mit leuchtenden Augen hörten die Schülerinnen und Schüler zu, als der Nikolaus eine Geschichte erzählte.
Aber auch der Nikolaus kam in den Genuss von vielen Darbietungen. Die Kinder trugen ihre fleißig gelernten Gedichte vor und sangen mit Begeisterung Lieder für den Nikolaus.
So öffnete dieser im Anschluss gerne seinen Sack für die Mädchen und Jungen, die freudig ihre Nüsse und Schokoladennikoläuse in Empfang nahmen. Auch die Lehrerinnen und Lehrer wurden nicht vergessen, der Nikolaus hatte einfach an alle gedacht.
Die Wilhelm-Münster-Schule bedankt sich an dieser Stelle ganz herzlich bei ihrem Hausmeister Dieter Borho, der wieder einmal den direkten Kontakt zum Nikolaus hergestellt und so viele Kinderaugen zum Leuchten gebracht hat.

Die Klasse 3b schmückt den Weihnachtsbaum der Volksbank Baiersbronn

Sportunterricht auf der Eisbahn

Alle Jahre wieder ... Basteltag der WMS vor dem 1. Advent

 

Wieder einmal stand im Advent ein ganzer Schultag an der Wilhelm-Münster-Schule ganz im Zeichen der kreativen Betätigung rund ums Thema Advent und Weihnachten.
Ganz unterschiedliche weihnachtliche Dekorationen und Basteleien entstanden in den einzelnen Klassen unter der fachkundigen Anleitung der Lehrkräfte sowie zahlreicher Eltern:
Adventskalender wurden hergestellt und Christbaumschmuck sowie eine große Anzahl an Kekshäusern und Kerzenhalter wurden produziert. Die Requisiten für ein Weihnachtstheater wurden gebastelt und in Windeseile entstanden Rentiere in verschiedenen Ausführungen. Aus einigen Klassenzimmern strömte zudem der verführerische Duft von selbst gebackenen Waffeln und Früchtepunsch.
Durch die tolle Zusammenarbeit mit vielen helfenden Eltern hat der Advent nun auch in den Klassenräumen der Wilhelm-Münster-Schule Einzug gehalten.




Vorlesewettbewerb der WMS am Bundesweiten Vorlesetag

Bereits zum vierten Mal trafen sich die rund 120 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe drei und vier der Wilhelm-Münster-Schule Baiersbronn zum Abschluss der Leseprojektwoche, die von den Lehrerinnen Katja Scheerer-Züfle, Sarah Kallfaß, Susanne Günter und Sabrina Hauer vorbereitet wurde.
Eine Woche lang stand in allen zehn Klassen das Lesen und Vorlesen im Mittelpunkt des Unterrichtsgeschehens. In den Klassenstufen 1 und 2 stand der handlungsorientierte Umgang mit Büchern im Vordergrund. Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 3 und 4 bereiteten sich in Kleingruppen intensiv darauf vor,  den jüngeren Schülern spannende und unterhaltsame Geschichten vorzulesen. Alle Kinder waren voller Eifer bei der Sache.
Zudem haben im Vorfeld bereits viele Schülerinnen und Schüler mit Begeisterung am Vorentscheid des Lesewettbewerbs in den einzelnen Klassen teilgenommen. Dabei wurde vor allem Wert auf den Lesefluss und der Textgestaltung gelegt.
Am 15. Bundesweiten Vorlesetag war es dann soweit: aus jeder Klasse stellte ein Kind sein Können vor großem Publikum unter Beweis.
Die jeweiligen Klassensieger der Klassenstufe drei und vier wurde dem Publikum von Wolfgang Groß vorgestellt, der zusammen mit Sarah Kallfaß durch das Programm führte. Alle sieben Vorleserinnen und Vorleser starteten jeweils mit einem selbstgewählten Text. Souverän trugen die Teilnehmer ihre Texte vor. Auch den schwierigeren Part – das Vorlesen eines ungeübten Textes – meisterten die Leseprofis mit Bravour.
Die Jury - bestehend aus Jugendbegleiterin Rosi Nübel, Jugendbegleiter Gerhard Lindner, FSJlerin Sara Widmayer und Rektorin Tanja Wildermann – hatte es nicht leicht, aus den beeindruckenden Lesevorträgen die Sieger zu küren.
Bei den Drittklässlern belegte Rosi Braun den ersten Platz. Bester Vorleser bei den Viertklässlern war Daniel Züfle. Die Jury gratulierte  allen Leseprofis zu ihrer Leistung und überreichte neben den Siegerpokalen an alle Kinder Geschenke, die auch in diesem Jahr wieder von der Buchhandlung Burkard gespendet wurden.

Wir begrüßen unsere neuen Erstklässler

Nach einem feierlichen ökumenischen Gottesdienst in der Marienkirche fand in der Schwarzwaldhalle wie jedes Jahr die Einschulungsfeier der WMS statt. Es gab viele erwartungsvolle Gesichter, sowohl bei den Eltern wie auch bei den Erstklässlern.
In ihrer Rede an die neuen Erstklässler erklärte Schulleiterin Tanja Wildermann, dass die Aufnahme der Schulanfänger zu einer ihrer schönsten Aufgaben im Jahr gehört.
Was dann folgte, war der Höhepunkt der Feier: Im Musical „Die Grünquatschlinge und der erste Schultag“ erkundeten Außerirdische - die „Grünquatschlinge“ -  die Erde und landeten nach lustigen Zwischenstopps in China und im Wilden Westen mit ihrem Raumschiff schließlich in der Wilhelm-Münster-Schule.
Unter der Leitung ihrer Klassenlehrerinnen, Annette Gaiser, Sarah Kallfaß und Julia Kempter brachten die vierten Klassen das Musical sehr gekonnt auf die Bühne. Fetzige Lieder mit absolutem Ohrwurmfaktor wurden von den knapp 60 Viertklässlern schwungvoll und mit viel Spielfreude vorgetragen.
Sehr aufmerksam und begeistert verfolgten die ABC-Schützen und deren Eltern das Theaterstück und waren fasziniert von der farbenfrohen Kulisse mit beleuchtetem Raumschiff, das bei der Landung immer wieder aus dem Nebel auftauchte.
Wo man herkommt und wie man aussieht - das alles spielt in einer Schule keine Rolle. Jeder darf dazu gehören – so die Kernaussage des Musicals, für das die
Schülerinnen und Schüler verdientermaßen begeisterten Beifall erhielten.
Anschließend wurden die zwei ersten Klassen von ihren Klassenlehrerinnen Elisa Kopp und Bettina Oostendorp mit Musik und unter dem Beifall der vielen Gäste in ihre erste richtige Schulstunde verabschiedet.
Für die wartenden und freudig gestimmten Eltern gab es bei herrlichem Sonnenschein im Pausenhof ein vielseitiges Buffet, das von den Viertklasseltern ausgerichtet wurde.