Aktuelles aus dem Schulleben

 

Hier finden Sie aktuelle Beiträge aus unserem Schulalltag.

 „Mehr Zeit für Kinder e.V. – Monopoly Schulaktion“  

Groß war die Freude bei den Schülerinnen und Schülern der Ganztagsschule, als sie erfuhren, dass ihre Schule zu den diesjährigen Gewinnern der Monopoly-Schulaktion gehört.

Die bundesweite Bildungsinitiative „Spielen macht Schule“ hat sich zum Ziel gesetzt, das klassische Spielen zu stärken und Schülern das Lernen zu erleichtern. Bereits im Herbst hat sich die Schule für ein Spielepaket beworben, um das Repertoire an klassischen Brettspielen aufzustocken. Dabei besticht besonders Monopoly durch seine Vielseitigkeit: Ob es nun darum geht, spielerisch den Umgang mit Geld und Zahlen oder mit Hilfe des Spiels eine Plattform zur Kommunikation zu schaffen – die Begeisterung ist groß.

Begeistert nahmen die Erstklässler stellvertretend für alle das Spielepaket in Empfang. 

Oh Tannenbaum!

 

Es ist schon Tradition, dass die Grundschüler der Wilhelm-Münster-Schule den Baum in der Volksbank Baiersbronn mit selbstgebasteltem Christbaumschmuck verschönern. Der Basteltag Ende November stand in der Klasse 1b von Frau Susanne Günter deshalb unter einem ganz besonderen Motto: Wir basteln Christbaumschmuck! Fleißig und mit viel Begeisterung bastelten die Kinder zauberhaften Dekorationen; neben kleinen Pappsternen, gefalteten Kerzen und Zuckerstangen aus Holzperlen zieren seit dem 01. Dezember auch selbstgemalte 2D-Kugeln den Baum in der Unterdorffiliale.

Dank der Corona-Pandemie fiel das traditionelle Schmücken in der Bankfiliale selbst dann etwas anders aus: gemeinsam mit ihrer Kunstlehrerin Frau Annika Severin rückten acht Kinder der 1b maskiert zum Schmücken aus – und in Windeseile fanden all die liebevoll hergestellten Bastelarbeiten ihren Platz in den unteren und oberen Ästen der wunderschön gewachsenen Tanne.

Zum Dank für all die Mühe erhielten die Kinder Spielsachen für alle Kinder der Klasse. Außerdem zeigte sich die Volksbank mit einer Spende in die Klassenkasse erkenntlich.

Alle Jahre wieder – Einstimmung in die Adventszeit an der Wilhelm-Münster-Schule beim Basteltag

 

Wieder einmal stand kurz vor der Adventzeit ein Schultag an der Wilhelm-Münster-Schule ganz im Zeichen der kreativen Betätigung rund ums Thema Advent und Weihnachten.

Unterschiedlichste weihnachtliche Dekorationen und Basteleien entstanden in den einzelnen Klassen unter der fachkundigen Anleitung der Lehrkräfte:

Angefangen bei kleinen Schneemännern aus Tontöpfen, über zauberhaften Christbaumschmuck und Fensterschmuck bis hin zu Pom-Pom-Weihnachtsmännern. Es wurde fleißig gefaltet, geschnitten, gezeichnet und gemalt. Neben „klassischen“ Bastelarbeiten aus Tonpapier, Faltpapier, Transparentpapier und Karton wurde in diesem Jahr auch mit Nadel und Faden gearbeitet und eigene Teelichter aus Bienenwachs wurden hergestellt. Adventskalender wurden selbst genäht und verziert und zahlreiche phantasievolle Weihnachtskarten wurden gebastelt.

Mit leckerem selbstgebackenen Weihnachtsplätzchen machten es sich die fleißigen Schülerinnen und Schülerinnen in ihren „Weihnachtswerkstätten“ gemütlich und pünktlich zum ersten Advent konnten die Klassenräume der Wilhelm-Münster-Schule wunderschön weihnachtlich geschmückt werden.

 

 

 

 

 

Projektwoche an der Wilhelm-Münster-Schule endet mit klasseninternen Vorlesewettbewerben am Bundesweiten Vorlesetag

 

Auch in diesem Jahr fand während der Frederikwoche an der Wilhelm-Münster-Schule die schon traditionelle Leseprojektwoche statt, die in diesem Schuljahr von den beiden Lehrerinnen Elisa Kopp und Bettina Oostendorp vorbereitet wurde.

Eine Woche lang stand in allen Klassen das Lesen und Vorlesen im Mittelpunkt des Unterrichtsgeschehens. Sorgfältig haben sich die Schüler der Klassenstufe 3 und 4 unter der Anleitung ihrer Lehrkräfte auf einen Lesewettbewerb vorbereitet, der aufgrund der aktuellen Lage in diesem Jahr klassenintern durchgeführt wurde.

Am Bundesweiten Vorlesetag war es dann soweit: in jeder Klasse stellten die Kinder ihr Können vor ihren Klassenkameradinnen und Klassenkameraden unter Beweis. Gestartet wurde jeweils mit einem selbstgewählten Text. Auch den schwierigeren Part – das Vorlesen eines ungeübten Textes – meisterten die Leseprofis mit Bravour. Mucksmäuschenstill war es in den einzelnen Klassen, als die Namen der Leseköniginnen und Lesekönige verkündet wurden, die überglücklich und voller Stolz ihre Urkunden und kleine Geschenke in Empfang nahmen.

Aktion: Weihnachten im Schuhkarton

Eine Mitschülerin unserer Klasse 4c hatte die Idee bei der Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ mitzumachen. Dort verpackt man Schuhkartons, befüllt sie und verschickt sie an Kinder in ärmeren Ländern. Man kann beispielsweise Schulsachen, Kleidung, Süßigkeiten, Hygieneartikel oder WOW-Geschenke verschenken. WOW-Geschenke sind zum Beispiel ein Fußball mit Pumpe, Tischtennisschläger mit Bällen, Puppen, Kuscheltiere, Musikinstrumente und Schuhe. Am Dienstag nach den Herbstferien hatten wir vier Schuhkartons und vier Gruppen. Wir haben sie befüllt, haben sie in Geschenkpapier eingepackt und Briefe für die Empfänger geschrieben. Es hat uns sehr viel Spaß gemacht.

Mohamed, Julia, Levin und die anderen Schüler der Klasse 4c

Oktober 2020: Besuch von einem Märchenerzähler in Klassenstufe 4

Anlässlich des 15. Festivals der Märchenerzähler wurden unsere Viertklässler in die Welt der Märchen entführt. Norbert Bögle erzählte auf beeindruckende Art und Weise drei verschiedene Märchen. Die Kinder waren nicht nur fasziniert, sondern auch von der Erzählweise sehr beeindruckt. Es war ein voller Erfolg. Folgenden Brief hat die Klasse 4c im Anschluss daran an Herrn Bögle verfasst:

Hier geht´s weiter zum Brief…

September 2020: Gemeinsam bewegen –  Drittklässler machen sich fit!

Mehr als 235.000 Schülerinnen und Schüler aus 1.273 Schulen setzten am Mittwoch, den 30. September 2020, gemeinsam ein Zeichen für den Schulsport.

Auch die Drittklässler der Wilhelm-Münster-Schule und ihre beiden Sportlehrerinnen Frau Elisa Kopp und Frau Julia Kempter beteiligten sich mit einem Fitnessparcours an dem bundesweiten Aktionstag.

Aufgrund der Corona-Pandemie waren Turnhallen und Sportvereine eine lange Zeit geschlossen. Besonders Kinder haben sich dadurch weniger bewegt. Das soll sich ab jetzt wieder ändern. Der bundesweite Aktionstag „Jugend trainiert – gemeinsam bewegen“ soll zeigen, dass Bewegung in Schulen, auch in Zeiten von Corona und unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln, möglich ist.

Klassenweise durchliefen die Drittklässler unter Begleitung ihrer Lehrkraft den zuvor aufgebauten Fitnessparcours in der Turnhalle. Vielfältige Stationen mit Namen wie zum Beispiel Bauch-Rücken-Trainer, Schnelligkeitstraining oder auch Arm-Schulter-Trimmer luden dazu ein in Kleingruppen in Bewegung zu kommen. Nach jeweils einer Stunde war der Parcours durchlaufen und die Kinder erhielten Urkunden für ihre Teilnahme.

September 2020: Gleich drei Einschulungsfeiern an der Wilhelm-Münster-Schule

Mit sehr viel Engagement und Einsatz gelang es den Viertklässlern der Wilhelm-Münster-Schule zusammen mit ihren Klassenlehrerinnen Kristin Mühlich, Katja Scheerer-Züfle und Sabrina Hauer, die neuen ABC-Schützen mit einem bunten Programm zu begrüßen.

Gemeinsam mit Pfarrer Daniel Vögele und Pastoralreferent Dominik Weiß wollte das Kollegium der Wilhelm-Münster-Schule diesen großen Tag im Leben der Erstklässler auch in diesem Jahr wieder zu etwas ganz Besonderem werden lassen. Um das aktuell gültige Abstands- und Hygienekonzept umsetzen zu können, bekam jede der drei Klassen ihre ganz eigene Einschulungsfeier.

„Eine meiner schönsten Aufgaben ist es, ein Mal im Jahr die Schulanfänger an unserer Schule aufzunehmen“, so Schulleiterin Tanja Wildermann zu Beginn ihrer Rede an die neuen Erstklässler. Sie versprach den 65 Schülerinnen und Schülern, dass sie in der Wilhelm-Münster-Schule sehr viel lernen werden, dass aber auch noch genug Zeit zum Spielen bleibt. Auf Nachfrage der Schulleiterin konnten die ABC-Schützen auch schon ganz genau benennen, was nun auf sie zukommt: Lesen, Schreiben, Rechnen und vieles mehr.
Was dann folgte, war der Höhepunkt der Feier. Im Vorfeld haben alle drei vierten Klassen für die jeweilige Einschulungsfeier einen eigenen Videofilm gedreht, um den Schulanfängern das Bilderbuch „Die Geschichte vom Löwen, der nicht schreiben konnte“ von Martin Baltscheit zu präsentieren. Sehr aufmerksam und gespannt verfolgten diese Vorführung. Die bunten selbst gemalten Bilder, das ausdrucksstarke Vortragen des Textes und vor allem das fröhliche Auftreten der Viertklässler im Video begeisterten die Kinder und Gäste gleichermaßen. Im Anschluss wurde jedem Kind persönlich ein kleines Buchpräsent zusammen mit jeweils einem persönlichen Begrüßungsbrief der Viertklässler übergeben.
Anschließend wurden die neuen Schulkinder zusammen mit ihren Klassenlehrerinnen Bettina Oostendorp, Susanne Günter und Jessica Schütt mit Musik und unter Beifall der Gäste auf den Schulhof verabschiedet. Dort wurde ein persönlicher Segen für die Kinder und Eltern von Pfarrer Daniel Vögele und Pastoralreferent Dominik Weiß ausgesprochen. Fröhlich ließen die Erstklässler zusammen mit ihren Lehrerinnen und Eltern zum Schluss der jeweiligen Schulaufnahmefeier viele bunte Ballons zusammen mit guten Wünschen für die beginnende Schulzeit in den Himmel steigen.