Aktuelles aus dem Schulleben

 

Hier finden Sie aktuelle Beiträge aus unserem Schulalltag.

Leseprojektwoche an der WMS endet mit klasseninternen Vorlesewettbewerben am Bundesweiten Vorlesetag

Auch in diesem Jahr fand an der Wilhelm-Münster-Schule die schon traditionelle Leseprojektwoche statt, die in diesem Schuljahr von allen Lehrkräften gemeinsam vorbereitet wurde.

Eine Woche lang stand in allen Klassen das Lesen und Vorlesen im Mittelpunkt des Unterrichtsgeschehens. Sorgfältig hatten sich die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 3 und 4 unter der Anleitung ihrer Lehrkräfte auf einen Lesewettbewerb vorbereitet, der klassenintern durchgeführt wurde.

Am Bundesweiten Vorlesetag war es dann soweit: in jeder Klasse stellten die Kinder ihr Können vor ihren Klassenkameradinnen und Klassenkameraden unter Beweis. Gestartet wurde jeweils mit einem selbstgewählten Text. Auch den schwierigeren Part – das Vorlesen eines ungeübten Textes – meisterten die Leseprofis mit Bravour. Mucksmäuschenstill war es in den einzelnen Klassen, als die Namen der Leseköniginnen und Lesekönige verkündet wurden, die überglücklich und voller Stolz ihre Urkunden und kleine Geschenke in Empfang nahmen.

Ein weiteres Highlight der Lesewoche war, dass die Dritt- und Viertklässler endlich wieder den „Kleinen“ vorlesen konnten. Jede Klasse wurde in Kleingruppen geteilt und so trafen sich Groß und Klein im Schulgebäude zum Vorlesen und Zuhören. Zufrieden und freudestrahlend gingen die Kinder nach der Lesezeit wieder in ihre Klassen zurück.

Sternsingermobil an der WMS

Am letzten Tag vor den Herbstferien (28.10.) durften die Dritt- und Viertklässler der Baiersbronner Grundschule an einem besonderen Ereignis teilhaben.
Das Sternsingermobil machte im Rahmen seiner Deutschland Tour auf dem Schulhof der Wilhelm-Münster-Schule Halt, um über die Arbeit des Kindermissionswerks ‚Die Sternsinger‘ und die kommende Aktion Dreikönigssingen zu informieren. Frau Weiß, Pastoralreferentin der katholischen Kirchengemeinde Baiersbronn, hatte diese besondere Aktion initiiert.
Im Fokus der Tour steht das Thema der Sternsingeraktion 2023: „Kinder stärken, Kinder schützen in Indonesien und weltweit“. Der weiße, aufklappbare Transporter konnte von den Kindern genauestens unter die Lupe genommen werden. Jede Klasse durfte, begleitet von zwei Mitarbeiterinnen des Missionswerks, eine Schulstunde lang ein abwechslungsreiches Spiel und Mitmachangebot erleben.
So erfuhren die Mädchen und Jungen, wie Kinder in anderen Ländern leben und wie die Sternsinger mit ihren gesammelten Spenden überall auf der Welt helfen.

Einschulungsfeier September 2022

Ein großer Schritt zur Selbstständigkeit

Am 17. September war es für 60 ABC-Schützen endlich so weit: An der Wilhelm-Münster-Schule wurden die neuen Erstklässler eingeschult.

Der Tag der Einschulung ist ein großes Ereignis im Leben der kleinen Schüler. Schon früh am Tag beginnt der Wirbel, bei vielen mit großem Kribbeln im Bauch und jeder Menge Aufregung. Die lange zuvor ausgesuchte Kleidung wird aus dem Schrank gezaubert und die Haare toll zurechtgemacht. So hergerichtet machten sich in Baiersbronn am vergangenen Samstag viele Erstklässler in Begleitung der Eltern und anderer Familienmitglieder, beladen mit Schulranzen und Schultüte, auf den Weg zur Segnungsfeier in der Marienkirche. Denn nach zwei Jahren Pandemie-Programm begann dieser Einschulungstag ganz traditionell in der Kirche. Unter der Leitung von Frau Weiß von der katholischen Kirchengemeinde und Herrn Raiser von der evangelischen Kirchengemeinde fand eine schön gestaltete Segnungsfeier statt.  

Im Anschluss ging es sogleich in die Schwarzwaldhalle, in der die Einschulungsfeier stattfand. In den ersten Reihen nahmen die Hauptpersonen des Tages Platz, bereits gesammelt mit ihren zukünftigen Mitschülerinnen und Mitschülern. Zu Beginn begrüßte Herr Bühler, der neue Rektor der Wilhelm-Münster-Schule, die zahlreich erschienenen Gäste. In seiner Begrüßungsrede sprach er vom großen Schritt in den neuen Lebensabschnitt, die damit einhergehende eigene Selbstständigkeit der Kinder und auch von der Veränderung für die Familienmitglieder der ABC-Schützen. Die Schulanfänger wiederum wussten schon genau, was sie zu erwarten haben: Lesen, Schreiben, Mathe, Englisch, Sport aber auch Basteln, Spielen und Malen würden von nun an ihren Vormittag füllen.

Was dann folgte, war der Höhepunkt der Feier: Das Mini-Musical „Die Buchstaben-Piraten“. Unter der Leitung ihrer Klassenlehrerin Frau Kühn und ihres Klassenlehrers Herrn Haitz hatten die vierten Klassen innerhalb nur einer Schulwoche die kurzweilige Geschichte über die Buchstaben-Piraten zum Leben erweckt und zahlreiche mitreißende Lieder einstudiert. Die „Großen“ der Grundschule nahmen ihr Publikum mit auf ein Piratenschiff, das auf einer Insel strandet, wo sie von den Insulanerinnen das Lesen beigebracht bekommen. Begeistert von den neuen Fähigkeiten machen sich die Piraten auf, um in Baiersbronn schließlich auch noch das Schreiben zu lernen. Die Schülerinnen und Schüler sowie ihre Lehrer:innen erhielten hierfür verdientermaßen begeisterten Beifall.

Im Anschluss an das Theaterstück wurden die beiden ersten Klassen von ihren zukünftigen Klassenlehrerinnen Frau Oostendorp und Frau Marotta mit Musik und unter großem Beifall der Menge in ihre Klassenzimmer begleitet. Dort konnten die frisch gebackenen Schulkinder ihr Klassenzimmer zum ersten Mal betreten – denn dort fand die mit viel Neugier erwartete erste Schulstunde statt. Währenddessen wurde aufgrund des Wetters im Foyer der Schwarzwaldhalle für das leibliche Wohl aller Gäste gesorgt: Es gab Kaffee und Kuchen, Getränke und Herzhaftes, angeboten von den Eltern der Viertklässler. Als die Klasse 1a und 1b dann von ihren Eltern im Hof mit ihren Schultüten empfangen wurden, konnte auch der einsetzende Regen das Glück in den Gesichtern der Kinder nicht trüben. Stolz, fröhlich und voller Vorfreude auf die kommende Zeit verließen Kinder, Eltern, Verwandte, Lehrerinnen und Lehrer das Schulgelände.